partner logos

icon warnung

Zutrittskontrolle aufgrund der erlassenen Beschränkungen bezüglich der Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

aufgrund der derzeitigen Erlasse durch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist es erforderlich, den öffentlichen Zutritt bis auf Weiteres einzustellen. Aus diesem Grund halten wir die Eingänge an unserem Unternehmensstandort Marktplatz 20, Biedenkopf dauerhaft verschlossen.

Was bedeutet das für Sie?
Erforderliche Instandsetzungsarbeiten an Ihrem PC bzw. Notebook sind weiterhin möglich. Diese melden Sie bitte telefonisch an und beschreiben den vorhandenen Fehler bestmöglich. Wir vereinbaren einen Termin, bei dem Sie Ihr Gerät bei uns abgeben können und wir es für Sie instandsetzen.
Somit können wir den persönlichen Kontakt bei der Abgabe und der Abholung bestmöglich minimieren und damit unseren Teil bei der Eindämmung des Coronavirus beitragen.

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen im Voraus.

Ihr Team vom IT Center Biedenkopf

banner Managed Services sicheres Netzwerk

banner Managed Services sicheres Netzwerk

Praktikum im IT Center
Interessiert?
Bewirb dich hier ...
teaser Telekom Geschäftskunden
Sie sind Telekom-Geschäftskunde?
Wir beraten Sie vor Ort. Vereinbaren Sie hier einen Termin ...
Ist Ihr Webauftritt abmahnfähig?
Schon gewusst? 8 von 10 Web­sei­ten sind abmahn­fähig! Hier Gratis-Abmahn­fähig­keits-Check Ihrer Web­page.
teaser Telekom Deutschland-LAN M
DeutschlandLAN Connect M: Jetzt in die neue Form der Kommunikation einsteigen.

 

Maximale Sicherheit dank dynamischer Veränderung des Kennworts

"PINgrid": erhöht die Sicherheit von Passwörtern (Foto: pingrid.org)

"PINgrid": erhöht die Sicherheit von Passwörtern (Foto: pingrid.org)

Hannover/Jena (pte/18.03.2014/06:05) Das High­tech-Pass­wort­system "PIN­grid" http://pingrid.org soll Hackern end­gültig das Hand­werk legen. Der User hat die Mög­lich­keit ein spe­ziel­les Mus­ter in ein vier­far­biges Zah­len­ras­ter ein­zu­ge­ben. Die Zah­len ver­än­dern sich im Minuten­takt, wo­durch auch das Pass­wort stän­dig modi­fi­ziert wird. Da das gewähl­te Mus­ter je­doch im­mer gleich bleibt, muss sich der Nut­zer dieses nur ein­prägen, um mit­hil­fe des neuen Pass­wor­tes Zu­gang zur gewün­sch­ten Seite er­lan­gen zu kön­nen.

Flut an Passwörtern überfordert

Heut­zu­tage sind Passwör­ter in der Welt der Inter­net-User nahe­zu all­gegen­wär­tig. Man benötigt diese für den Zu­gang zu sozialen Platt­for­men, um Bank­geschäf­te ab­zu­wickeln oder um auf Daten zu­zu­grei­fen. "Die Flut an Zu­gangs­daten mit zu­wei­len kryp­tischen Kombi­na­tionen über­for­dert viele An­wen­der", bestä­tigt auch Tho­mas Uhle­mann, Secu­rity Specia­list bei ESET Deutsch­land http://eset.com/de , im Gespräch mit pres­se­text. Diese rea­gieren des­halb mit den immer gleichen Pass­wör­tern oder speichern sie direkt im Gerät ab.

"Der An­satz von PIN­grid er­scheint auf den ers­ten Blick viel­ver­sprech­end. Er scheint den schwier­igen Spa­gat zwi­schen Secu­rity und simp­ler Bedie­nung zu schaf­fen", er­gänzt der Fach­mann. Da sich Men­schen Bil­der, al­so wie hier die Mus­ter, besser als Zah­len mer­ken kön­nen, gehe der Weg in die rich­tige Rich­tung. "Die er­zeug­ten Pass­wör­ter sind zudem Ein­mal-Codes, die wir per se befür­worten", sagt Uhle­mann.

System in vielen Bereichen einsetzbar

Der Ex­per­te sieht je­doch auch Proble­mat­i­ken hinter diesem An­satz. "Un­sicher ist, wie der da­hinter stehen­de Al­go­rith­mus geschützt wird. Es zeigte sich in an­deren Fäl­len, dass der An­bieter eher ins Visier von Krimi­nellen gerät als der An­wender selbst", warnt der Ex­perte. Sei der Code erst ein­mal gek­nackt, dür­fte das Aus­spä­hen der in­divi­duel­len Mus­ter für Hacker das klein­ste Prob­lem dar­stel­len.

Grund­sätz­lich kann das Sys­tem, das in seiner Ge­stalt an das Spiel Su­do­ku erin­nert, über­all ein­geset­zt werden, wo ein Pass­wort er­forder­lich ist. Dazu gehören in erster Linie E-Bank­ing-Sys­teme, soziale Netz­werke, Smart­phone-Apps und sogar auto­ma­tische Tür­sys­teme. Kürz­lich ist PIN­grid auf der Ce­BIT http://cebit.de in Han­nover vor­gestel­lt worden. Derzeit ist das Sys­tem erhäl­tlich für Web­seiten- sowie App-Ent­wick­ler.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=YshA42jh5kg

(Ende)

 

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Carolina Schmolmüller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43-1-81140-319
Website: www.pressetext.com

website security    microsoft kompetenzen

auerswald levelup 70

 

Zum Seitenanfang