partner logos

icon warnung

Zutrittskontrolle aufgrund der erlassenen Beschränkungen bezüglich der Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

aufgrund der derzeitigen Erlasse durch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist es erforderlich, den öffentlichen Zutritt bis auf Weiteres einzustellen. Aus diesem Grund halten wir die Eingänge an unserem Unternehmensstandort Marktplatz 20, Biedenkopf dauerhaft verschlossen.

Was bedeutet das für Sie?
Erforderliche Instandsetzungsarbeiten an Ihrem PC bzw. Notebook sind weiterhin möglich. Diese melden Sie bitte telefonisch an und beschreiben den vorhandenen Fehler bestmöglich. Wir vereinbaren einen Termin, bei dem Sie Ihr Gerät bei uns abgeben können und wir es für Sie instandsetzen.
Somit können wir den persönlichen Kontakt bei der Abgabe und der Abholung bestmöglich minimieren und damit unseren Teil bei der Eindämmung des Coronavirus beitragen.

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen im Voraus.

Ihr Team vom IT Center Biedenkopf

banner Managed Services sicheres Netzwerk

banner Managed Services sicheres Netzwerk

Praktikum im IT Center
Interessiert?
Bewirb dich hier ...
teaser Telekom Geschäftskunden
Sie sind Telekom-Geschäftskunde?
Wir beraten Sie vor Ort. Vereinbaren Sie hier einen Termin ...
Ist Ihr Webauftritt abmahnfähig?
Schon gewusst? 8 von 10 Web­sei­ten sind abmahn­fähig! Hier Gratis-Abmahn­fähig­keits-Check Ihrer Web­page.
teaser Telekom Deutschland-LAN M
DeutschlandLAN Connect M: Jetzt in die neue Form der Kommunikation einsteigen.

 

IKARUS mobile.security erneut für starke Erkennungsleistung ausgezeichnet
IKARUS mobile.security wurde mit 5 Sternen ausgezeichnet (Bild: IKARUS)
IKARUS mobile.security wurde mit 5 Sternen ausgezeichnet (Bild: IKARUS)

Wien (pts031/10.05.2016/14:55) - IKA­RUS mobile.secu­rity, die kos­ten­lose Anti­Virus-App des Wie­ner IT-Secu­rity-Spezia­listen IKA­RUS Secu­rity Soft­ware, star­tet erfol­greich ins aktuel­le Test­jahr: Mit einer Er­kennungs­rate von mehr als 99,9 % beim renom­mier­ten Mal­ware-Test des PC Secu­rity Labs liegt IKA­RUS mobile.secu­rity klar im Spitzen­feld und verdient mit 5 Sternen erneut die höch­ste Aus­zeich­nung.

Je weiter mobile Geräte in unser Privat- und Berufs­leben vor­dringen, desto interes­san­ter werden sie für An­greifer. Mit all seinen Features ist das Smart­phone eine wahre Schatz­grube für persön­liche Daten: Hier finden sich E-Mails und SMS, Stand­orte und Adres­sen, Kontakt­daten und Fotos, Login-Daten für Web­sites und Apps, es bietet Kamera und Mik­rofon - und es ist oft ungeschützt und on­line.

Sicherheitsrisiken für Smartphones und Tablets

Der große An­droid Mal­ware Detec­tion Test des chine­sischen IT-Produkt­testers und Beratungs­unter­nehmens PCSL nimmt And­roid-Secu­rity-Apps unter die Lupe, die vor aktuel­len Bed­rohungen wie dem kosten­pflich­tigen Ver­sand vom "Premium SMS", der Weiter­gabe persön­licher Daten an Un­bekann­te, der Über­nah­me des Gerätes durch ein Bot­net, dem Aus­spionieren von An­rufen und SMS durch Un­be­fug­te, dem Er­pres­sen mit privaten Daten, dem Phis­hing finan­ziel­ler Infor­ma­tionen sowie dem Über­greifen auf den PC bei phy­sischer Ver­bin­dung schüt­zen kön­nen.

Beim PCSL-Test von März 2016 wurden 1.349 Mal­ware Samp­les und Un­mengen sauberer Apps auf die ge­teste­ten Secu­rity-Apps "los­ge­las­sen". Dass Smart­pho­nes und Tab­lets im all­täg­lichen Betrieb mit Mal­ware kon­fron­tiert werden, ist längst kein reines Tests­zenario mehr: Durch Ver­schleierungs­tak­tiken schafft es auch bereits bekannte Mal­ware immer wieder un­ent­deckt in die offiziel­len App-Märk­te, und durch den Ein­satz neuer draht­loser Techno­logien wie NFC, QR-Codes oder Blue­tooth steigen die Risiken von Angrif­fen weiter. Die Folgen einer Infek­tion sind dank um­fassen­der Zugriffs­rechte nicht zu unter­schät­zen. "Die Schäd­linge sind in der Lage, Geräte zu rooten, sen­sible Infor­ma­tionen aus­zu­spionieren oder unerwün­schte Soft­ware zu in­stal­lieren", warnt IKA­RUS-CEO Joe Pichl­mayr: "Smart­phones rut­schen auch verstär­kt in den Fokus von Ransom­ware: Bereits vor einem Jahr haben wir die erste Mal­ware ent­deckt, die auch mobile Geräte mit dem Bundes­polizei­tro­janer in­fi­zier­te."

AntiVirus-App mit wichtigen Zusatz-Features

IKA­RUS mobile.security liegt mit einer Er­kennungs­rate von mehr als 99,9 % klar im Spitzen­feld der 27 ge­teste­ten Secu­rity-Apps. Die aus­ge­zeich­nete Er­kennungs­leistung der kosten­losen Anti­Virus-App basiert auf einer sel­bst ent­wickel­ten Techno­logie, die An­droid-Geräte vor In­fek­tionen in Apps und aus dem Inter­net schützt: Bereits in­stal­lier­te Apps und Dateien kön­nen ges­cannt, Up­dates und Down­loads auto­ma­tisch über­prüft werden. Die Premium-Features Pri­vacy Con­trol, Dieb­stahl­schutz und URL-Filter sind als kosten­freie und un­verbind­liche Test­version erhält­lich. Unter­neh­men haben mit der Cloud-Version der App außerdem die Mög­lich­keit, meh­rere Geräte zen­tral zu ver­wal­ten und zu war­ten.

 
Aussender: IKARUS Security Software GmbH
Ansprechpartner: Tanja Januschka
Tel.: +43 1 58995-0
E-Mail:  
Website: www.IKARUSsecurity.com

website security    microsoft kompetenzen

auerswald levelup 70

 

Zum Seitenanfang