In eigener Sache: Wir verwenden die Luca-App zum Check-In

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

(Biedenkopf, 23.03.2021) Immer mehr Menschen sind über die Beschlussfassung des gestrigen Corona-Gipfels empört, verzeifelt, resigniert ... usw. usf. Die Sehnsucht nach persönlicher Freiheit wird immer größer. Natürlich kann man seinen Unmut kundtun - aber nur das reicht nicht aus ...

Warum hängt sich das IT Center in solche eine politische Diskussion rein?

Hmmm ... wenn man nur den Einleitungstext dieses Artikels liest, dann ist diese Frage durchaus berechtigt. Es geht aber erstmal primär um die automatisierte Kontaktdatenerfassung in unserem Unternehmenssitz: Da auch Kunden zu uns kommen, müssen wir dies dokumentieren. Als IT-Unternehmen führen wir dies natürlich digital und automatisiert durch, ohne dabei das Rad neu zu erfinden. Daher haben wir uns für die Luca-App entschieden. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand:

  • Luca ist datenschutzkonform. Alle Daten werden verschlüsselt gespeichert, und nur das zuständige Gesundheitsamt kann sie entschlüsseln.
  • Durch die Luca-App ist bundesweit eine automatisierte Kontaktverfolgung in Echtzeit möglich.
  • Immer mehr Gesundheitsämter werden an Luca angeschlossen. Auch wenn eine Region noch nicht angebunden ist (so wie derzeit noch im hiesigen Landkreis), kann man als Betreiber die Kontaktdatenerfassung durchführen.
  • Immer mehr Menschen installieren sich die Luca-App. Der Check-In in Urlaubszielen wie Sylt oder Rügen ist dadurch kinderleicht, weil dort Luca bereits flächendeckend im Einsatz ist.


Wie funktioniert der Check-In bei uns?

Die generelle Funktionsweise von Luca haben wir oben als Clip eingefügt. Speziell an unserem Unternehmenssitz gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Einfach den QR-Code unseres Standorts per Luca-App einscannen - das war´s! Der Checkout erfolgt automatisch, wenn der/die Besucher*in unseren Standort verlässt.
  2. Da es auch Menschen gibt, die kein Smartphone besitzen bzw. benutzen, können diese sich mit einem Luca-Schlüsselanhänger, auf welchem sich ein QR-Code befindet, bei uns einchecken. Hierbei scannen wir den Code ein (Hinweis: Wir haben das mit einer simplen Webcam gelöst).
  3. Alle, die sich die App nicht installieren wollen, können über QR-Code unser - eigens für unsere Betriebsstätte generiertes Kontaktformular - aufrufen und dieses ausfüllen.

 

Warum machen wir uns für Luca so stark?

Auch IT-Spezialisten schätzen eine gewisse Lebensqualität (man mag es kaum glauben) - und um diese schnellstmöglich wiederzuerlangen, ist neben einer flächendeckenden Impfung auch eine effiziente Kontaktverfolgung essentiell. Basierend auf unser Fachwissen können wir daher Luca bedenkenlos (sowohl als Betreiber als auch jeder von uns als Benutzer*innen) einsetzen. Effiziente Kontaktverfolgung bedeutet für uns:

  • Gezieltes Eindämmen von Infektionsclustern statt derzeit angewendem Gießkannenprinzip "Lockdown".
  • Signifikante Entlastung der Gesundheitsämter (Die haben weiß Gott Besseres zu tun, als unleserliche Kontakterfassungszettel zu entziffern und auszuwerten!).
  • Mehr "Mitmach-Bereitschaft": Durch das einfache Handling (Smartphone raus - Scan - fertig) hat Luca gereits jetzt schon eine breite Akzeptanz gefunden. 

     

      

Marktplatz 20
D-35216 Biedenkopf

itc@erdar.de
+49 (0)6461 75875-0
+49 (0)6461 75875-298
   
Geschäftszeiten:
 Mo - Fr  08.00 - 13.00 Uhr
   14.00 - 16.30 Uhr
   
Hotline für Vertragskunden
+49 6461 75875-200
Mo - Fr  08.00 - 17.00 Uhr

Derzeit Online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

© 2020 >> by e Group . All Rights Reserved Designed by ITC

Search